Produktionen < zurück

> You Will Be Found

Musical
 
"Between black and white, there are many, many colors"
Vier Freunde - Tiffy, Nicky, Vince und Ken - sehen sich nach den Sommerferien wieder. In der Schule belegen sie das neue Fach Philosophie. Frau Johnson, ihre Lehrerin, fordert die Schüler auf, über sich selbst nachzudenken. Wer bist du und wie hast du dich im letzten Jahr entwickelt? Da es sich um eine umfassende Aufgabe handelt, beschließen sie, sich selbst anhand ihrer persönlichen Entwicklung im Bereich der Liebe zu beschreiben.
Als Tiffy erzählt, dass sie in einer Beziehung mit einem anderen Mädchen ist, erhält sie von ihren Freunden nicht die erwartete Reaktion. Vor allem Nicky fällt es schwer, damit umzugehen, da sie religiös erzogen wurde.
Die Freundinnen entdecken, dass die Welt nicht so schwarz-weiß ist, wie sie bisher angenommen hatten. Auch Vince entpuppt sich als eine andere Seite, als der harte Sportsmann, als den ihn alle sehen.
 
Das Musical wird in englischer Sprache aufgeführt.
Die Szenen sind durchsetzt mit bekannten Musicalnummern wie Seasons of Love (Rent), Corner in the Sky (Pippin), Love thy neighbour (the Prom) und natürlich dem Titelsong You Will Be Found (Dear Evan Hansen).
 
„You Will Be Found“ ist Teil eines größeren Bildungsprojekts - The Musical Connection -, das von vier Schulen entwickelt wurde: der Dutch Academy of Performing Arts und dem Lentiz Floracollege aus den Niederlanden, Kuopion Taidelukio Lumit aus Finnland und der Stage School Hamburg aus Deutschland.
Im Mittelpunkt des Projekts stehen zwei der Ziele der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung: die Gleichstellung der Geschlechter und die Verringerung der Ungleichheit.
„Das Musical You Will Be Found“ wird daher in Finnland, den Niederlanden und Deutschland aufgeführt werden.
 
 
Kartenpreise:
VVK: 19,40 €, ermäßigt 8,00 €
AK: 21,00 €, ermäßigt 9,00 €
 
Fr 26.04.24 um 15 Uhr (Hamburg-Premiere) und 19 Uhr
Sa 27.04.24 um 19 Uhr
 
CAST
Miss Johnson: Solane Akerboom / Madhu Teunissen
Tiffi Schuller: Elize de Kool / Puk Elzakkers
Nicky Vandenberg: Kylie Brink / Juliette Scharstuhl
Vince Alanko: Ralf Hofstede
Peter Alanko/Tyrone: Pim Lether
Karina: Melissa Breebaart / Sam Geerts
Serenity: Olivia Burleson / Phoebe Burleson
Anna: Simone Mutsaers / Isabel Tol
Kyra: Mieke van Ginkel / Rachèl van Westrop
Vivian: Yrsa Tebbe / Hilde Kruijver
Ken Burns: Jens Leenders
Randy: Colin Slingerland
Emilia: Kyra Klören
Mrs. Alanko: Romy Nijendaal
Ricky Middleton: Ivo Plompen
Dance Teacher/Trainer: Rowell Molema
John: Owen Bouma
Jodie: Feli Schmidt
Rosie: Ruby Boon
Amanda: Sheromy Bor / Joya Visser
Olivia: Yuna Verhaaf / Dieuwertje van Gijzen
Alice: Elena Kalkman / Luna Boutkan
Kelly: Indy Reincke / Isis van den Hul
Song & Dance: Solane Akerboom, Phoebe Burleson, Kylie Brink, Puk Elzakkers, Elize de Kool, Romy Nijendaal, Rowell Molema, Juliette Scharstuhl
 
ORCHESTER
Flöte und Altsaxofon: Emil Dobosiewicz
Tenorsaxofon: Eino Toivanen
Baritonsaxofon: Atte Autio
Trompete: Ahti Yläkorhola, Silmu Ståhlberg
Tasten: Aamu Kallio, Lyydia Pihlajamäki
Gitarre: Onni Lautamies
Bassgitarre: Samuel Heikkinen
Schlagzeug: Aalto Koskela
Percussion: Iikka Korhonen
 
Regie und Vocal Coaching: Ivo van Leeuwen
Choreografie: Sarah Singadji, Monira McIntosh
Musikalische Leitung: Ville Heikkinen
Script: Hans Tobel
Ausführende Produzenten: Ferry Hogeboom, Hans Tobel
Stagehands: Hailey Hibner, Milou Permentier
 
Kategorie: Musiktheater

Musiktheater

Musiktheater

Musiktheater

Musiktheater

Musiktheater

Musiktheater