Produktionen < zurück

> Society of Ballet

Eine Choreografie von Anna Semenova-Ganz
 
Mit: Tatyana Tchizikova, Mab Cardoso, Anton Rudakov, Alina Belyagina
 
Die Schönheit und Virtuosität des klassischen Balletts, die fast unmenschlichen Opfer, die hinter einer vollkommenen Performance stehen, das frontale, flache Bild, mit dem der Betrachter konfrontiert ist - so präsentiert sich der russische Staat heute. Die Wiederbelebung und neue Wertschätzung nationaler Traditionen ignoriert die Andersartigkeit und alternative Perspektiven. Der disziplinierte, von sich selbst entwöhnte Körper von Balletttänzer*innen erinnert uns wie ein Mikromodell an die postsowjetische Gesellschaft als Ganzes. Kann die Dekonstruktion klassischer Ballettmuster mit der Freigabe vererbter Grenzen im totalitären (und postsowjetischen) Körper verglichen werden?
 
Gefördert von der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der Hamburgischen Kulturstiftung, dem Dachverband freier Theaterschaffender Hamburg, und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Wiederaufnahmeförderung des Fonds darstellende Künste.
 
Kartenpreise:
VVK: 19,40 €, ermäßigt 12,80 € (inkl. VVK-Gebühren)
AK: 21 €, ermäßigt 13,50 €
 
Di 27.09.22 um 20 Uhr
Mi 28.09.22 um 20 Uhr
Kategorie: Tanz

Tanz

Tanz