Produktionen < zurück

> Passacaglia

Konzept, Regie & Performance: Laura Stefanidis
Mentoring & Choreographie : Athanasia Kanellopoulou
Musik: Ermis Tomadakis
 
Passacaglia bedeutet: „Über die Straße gehen“. Tragisch-komische, poetisch-malerische und realistisch-verträumte Geschichten der menschlichen Vielfalt werden enthüllt. Ein Mantel ist der Protagonist der Szene. Unzählige Menschen haben ihn bewohnt; sie kommen und gehen, tauchen erneut auf und verschwinden für immer. Der Mantel ist das Requisit und der Hauptdarsteller in einem: Der rote Faden, der all diese Leben in sich trägt und sie mit Poesie, Gesten und bunten Landschaften in Bewegung bringt. Er kennt sie bis ins Innerste: Eine alte Frau, die ununterbrochen ihrem verstorbenen Mann schreibt, eine arbeitsgierige Managerin die ihren Schmerz durch ihre Arbeit stillt, ein einsamer Trinker, der schlechte Gesellschaft totaler Einsamkeit bevorzugt; ein fanatischer machtgieriger Präsident, der seinen eigenen Ruhm zelebriert; ein Mädchen, das schweigend die Revolution plant und noch viele mehr. PASSACAGLIA ist eine Einladung sich in die Innenwelten der Passanten mitnehmen zu lassen, die neben uns durch die Straße gehen. Ein fließendes transformierendes Gemälde der unterschiedlichsten Sehnsüchte, Ängste und Träume, eine sanfte und schonungslose Auseinandersetzung mit all dem, was wir in unserem Leben verbergen. Wie unter einem Mantel. Eine Solo Physical Theatre Performance von und mit Laura Stefanidis.
 
Kartenpreise:
VVK: 19,40 €, ermäßigt 12,80 € (inkl. Gebühren)
AK: 21 €, ermäßigt 13,50 €
 
Fr 16.02.24 um 20 Uhr
Kategorie: Performance