Produktionen < zurück

> Das Koks ist Fairtrade

eine Produktion des „Ensemble Hieb&Stichfest“

Es spielen: Målin Uschkureit, Angelika Reiswich, Christoph Plöhn und Dominique Marino
Regie: Dominique Marino
Dramaturgie: Kristina Mücke
Fotos: jolema.debesi
 
„Das Koks ist Fairtrade“ beschäftigt sich mit dem gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und menschlichen Wert des Individuums. Dafür suchen die Darsteller*innen von Hieb&Stichfest zwischen gesellschaftlichen Normen, offiziellen Rechenformeln von Institutionen, die den Wert eines Menschen ganz konkret festlegen und zahlreichen Religionen und Philosophien, die den unermesslichen Wert jedes Einzelnen predigen, nach Antworten. „Das Koks ist Fairtrade“ ist ein vielschichtiges Geflecht aus Erfahrungen, Gesellschaftszweifeln, Stimmen und verwebt biografische Erfahrungen mit gesellschaftlichen Erzählungen. Es ist die Momentaufnahme, ein autofiktionaler Selbstversuch einer Generation, mitten im Klimawandel, in ständiger Selbstoptimierung und dem stetig währenden Konsumwahn.

Gefördert durch das Bezirksamt Hamburg Mitte und die Alfred-Töpfer-Stiftung.

Homepage: https://www.ensemble-hieb-und-stichfest.de
 
Kartenpreise:
VVK: 20,50 €, ermäßigt 12,80 €
AK: 22 €, ermäßigt 13,50 €
 
Kategorie: Schauspiel

2G

Schauspiel

2G

2G

Schauspiel

2G

2G

Schauspiel

2G