20 Uhr: Leichen verschickt man, Frauen ziehen sich aus

Foto: Michael Reffi
Eine Kriminalkomödie nach Dario Fo in der Fassung der Minotauros Kompanie, dem inklusiven Theaterensemble der Elbe Werkstätten
 
Regie: Olga Brandin
 
Tatort ist ein Kostümverleih. Die Besitzerin Franziska, eine Stimmungsdiva, steht kurz vor ihrer Verheiratung mit Luigi. Wie aus dem Nichts tauchen Personen auf, die sich irgendwo in dem Modeatelier aufgehalten haben. Nicht sicher ist, ob sie sich eins der Kostüme angezogen haben, um ein anderer, eine andere zu sein oder ob ihre Kleidung ihrer tatsächlichen Identität entspricht.
 
Im Strudel sich überstürzender Ereignisse werden frei behauptete Identitäten der Figuren – ein Wachposten, ein Fraumann und zwei Leichenbestatter und drei verführerische Damen - ad absurdum geführt. Man gibt sich als jemand aus, der man nicht ist, wird enttarnt und schlüpft flugs in eine andere Rolle. Dadurch verwickeln sich die Charaktere in immer mehr Schwierigkeiten und Verwirrungen.
 
In einer immer temporeichere Dynamik, in der sich der Kostümverleih gegen Stückende als eine Firma für Mord auf Bestellung entpuppt, gibt es am Ende (fast) nur noch Leichen. Slap-stick, witzige Wortgefechten und viel life Gesang – von einer italienischen Arie bis zu „Return to sender“, 20-er Jahre Lieder und Swing – lassen die alltägliche Fassade peu a peu und schlußendlich furios in die Luft gehen.
 
Kartenpreise:
VVK: 13,90 €, keine Ermäßigung (inkl. VVK-Gebühren)
AK: 15 €, ermäßigt 8 €
 
Fr 18.11.21 (Premiere)
Sa 19.11.21 jeweils um 20 Uhr
 
 

Zurück