20 Uhr: Gretchen 89 ff.

Foto: Katja Kozhanova
Goethe, Faust 1, Seite 89 folgende, die Kästchenszene!!!
 
- eine der Schlüsselszenen des Klassikers, auf deren „richtige“ Interpretation der gewogene Theatergänger stets aufs Neue hofft. Wie wird uns dieses Gretchen wohl präsentiert? Ist sie naiv oder abgebrüht, schlau oder dümmlich, eine Diva oder eine graue Maus?
Warum ein Stück so wird, wie die Zuschauer es erleben, liegt auch an der seligen oder unseligen Kombination von Regie und Schauspiel.
Im rasanten Wechsel proben die unterschiedlichsten Regisseure und Schauspielerinnen dieselbe Szene. Dabei treffen skurrile sowie exzentrische Gestalten der Theaterlandschaft aufeinander, stets auf der Suche nach ihrer ganz persönlichen Auslegung des berühmten Theaterstoffes.
 
Wer schon immer einmal wissen wollte, was Schauspieler eigentlich vormittags so treiben, woran Regisseure zu leiden haben und was das Theater so einmalig und besonders macht, der sollte diesen schonungslosen, humorvollen, sezierend ehrlichen, aber auch liebevollen Blick hinter die Kulissen nicht verpassen.
Theater, wie es funktioniert - oder eben auch nicht.
 
Kartenpreise:
VVK: 19,40 €, ermäßigt 12, 80 €
AK 21 €, ermäßigt 13,50 €
 
Fr 06.08., Sa 07.08.21 jeweils um 20 Uhr
 

Zurück