18 Uhr: Friend Simulator (Premiere)

Foto: Iris Holstein
ein GamePlay über Freundschaft ab 10 Jahren
 
Regie/Konzept: Julia Hart
Von und mit: Kristina Bremer und Johannes Nehlsen
Ausstattung: Iris Holstein 
Musik: Daniel Huss
Choreografische Mitarbeit: Yasmin Calvert 
Medienpädagogik: Christiane Schwinge
Dramaturgie: Florian Weigel
Produktionsleitung: Kaja Jakstat/ Zwei Eulen 
Assistenz: Veronika Risnovska 
 
Zwei Freunde finden sich auf einmal auf der anderen Seite des Bildschirms in dem Computerspiel FRIEND SIMULATOR. Um das Spiel zu besiegen und nach Hause zurückzukehren, müssen sie zusammen die ultimative Freundschaft erschaffen. Aber was ist Freundschaft?!? Müssen sich Freunde immer helfen? Bin ich auch eine gute Freundin, wenn ich nicht immer soviel in meine Freundschaft investiere wie der andere? Was ist das Wichtigste an einer Freundschaft? Es wird ein Wettlauf gegen die Uhr.
Zusammen mit ihrem Publikum lösen die beiden Freunde Rätsel, sortieren Gedanken, sammeln Geschichten über Freundschaft und gestalten neue Avatare, um es rechtzeitig durch die verschiedenen Levels des Spiels zu schaffen. 
 
Das dokumentarische Theaterprojekt FRIEND SIMULATOR wurde auf Grundlage philosophischer Gespräche mit Schüler*innen der Max Brauer Schule, dem Gymnasium Dörpsweg und der Elbschule Bildungszentrum für Hören und Kommunikation entwickelt.  
 
Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.  
FRIEND SIMULATOR ist ein Teil von A Wie Access: Wahrnehmung befragen— Zugänge schaffen
 
Mi 15.09.21 um 18 Uhr (Premiere)
Do 16.09.21 um 9 und 11 Uhr
Fr 17.09.21 um 9 und 11 Uhr
 
Kartenbuchung bitte direkt über die Produktion: FÜR MAIL BITTE HIER KLICKEN
 
    

Zurück