20 Uhr: There's something wrong with you (Premiere)

ein Theaterstück der „Minotauros-Kompanie“
Leitung: Olga Brandin

In dem Musiktheater „There’s something wrong with me, you, us“, zu deutsch „Was zum Teufel stimmt nicht mit mir, mit uns, mit Euch?“  geht es um die Narreteien menschlichen Miteinanders. Inklusion für Anfänger oder Fortgeschrittene? Das kann das Publikum hier auf vergnügliche Weise selbst herausfinden.
Ein Ort: die Marco-Polo-Terrassen in der Hamburger Hafencity, im Hintergrund die Silhouette der Elbphilharmonie.
Ein Tag: an dem sich seltsame, bitter-süße und schräge Menschen auf seltsame, bitter-süße und schräge Art und Weise begegnen. An diesem Ort, an diesem Tag gehen die alltägliche Realität und die stets ins uns rumorende Welt der Phantasie eine exotische und bizarre Verbindung ein.
Da preist der Joker-Teufel mit seiner Familie die abkühlende Wirkung des Tangos frei nach Satie. James Bond am Rand eines Burn-outs trifft einen Psychiater. G-20 lässt einen  Ronald Trump beim Aufeinandertreffen mit Demonstranten und Polizisten zur Höchstform auflaufen. Ein Manager trifft in der Mittagspause auf einen Maniker,  japanische Touristen erinnern sich an König Lear und dessen Narren, Traumhaftes bricht in Alltägliches ein. Ausgerechnet der Teamtag eines Unternehmens gerät aus den Fugen und verzweifelte Frauen suchen nach den vollkommensten roten Schuhen. Da geht es um Macht und Ohnmacht, Wahnsinn und Normalität, einen immer exotischer werdenden kulturellen Cocktail und das verzweifelte Bemühen sich irgendwie über irgendetwas zu verständigen.
Es wird getanzt, gesungen, parodiert und parliert was das Zeug hält: Mit Evergreens, Chansons und Liedern von Brecht und Kreisler bis zu Buble, Knef, Wagner, Slim Gaillard und Satie. Eigenwillige Klänge verbinden sich in choreographischen Streifzügen mit Elementen von Tango, Jazztanz und zeitgenössischem Tanz.
Was zum Teufel ist bei Licht besehen NORMAL?

Die Minotauros Kompanie ist das inklusive, professionelle Theaterensemble der Elbe-Werkstätten mit bis zu 15 Schauspielarbeitsplätzen für Menschen mit psychischen, geistigen und körperlichen Handicaps. Die Theaterarbeit zeichnet sich durch künstlerische Professionalität und die ästhetische Umsetzung relevanter, gesellschaftlicher Themen aus.

Sa 27.04.2019 um 20 Uhr (Premiere)
Fr 03.05.2019 jeweils um 20 Uhr

Kartenpreise:
VVK: 13,90 €, keine Ermäßigung
AK: 15 €, ermäßigt 8 €

Zurück