20 Uhr: Madame Dings

Deutsche Erstaufführung von Rodrigo de Roure

eine „Richter Bühnen Produktion“

Madame Dings: Elga Schütz
Die Kleine: Hannah Bortz
Regie: Sylvia Richter
Ausstattung: Silke von Patay

Águida erzählt, und weil keiner zuhören will, erzählt sie sich und den Vögeln, die sie bemalt, ihr Leben. Wie sie es sehen möchte.
„Es wurde gesagt, ich sei plemplem. Gut, ich bin etwas vergesslich, aber mehr nicht.“
Und vielleicht braucht es Vergesslichkeit und ein paar Tricks, um an Erinnerungen und den Anzeichen des Alterns nicht zu verzweifeln. „Ich spiel die Blöde, dann kann ich überleben.“
Elga Schütz, bekannt auf Hamburgs Bühnen und aus zahlreichen
Fernsehproduktionen, ist Madame Dings. Der brasilianische Autor Rodrigo de Roure entwirft in seinem kurzweiligen Text ihr vielschichtiges Porträt.
Bevor sie zu einem Ding wird, wehrt sich Águida – eigenwillig, anarchisch, vergnügt und zornig – gegen eine Gesellschaft, geprägt von männlicher Autorität. Und die Kleine, die an ihrer Seite wacht? Schweigt, aber „hat`s faustdick hinter den Ohren“.

Kartenpreise:
VVK: 19,40 €, ermäßigt 12,80 € (incl. VVK-Gebühren)
AK: 21 €, ermäßigt 13,50 €

Fr 03.08.18 (Premiere), Sa 04.08.18 jeweils um 20 Uhr

Zurück