20 Uhr: Halbe Wahrheiten

Foto: Julia Santoso
von Alan Ayckbourn
eine Komödie in der Produktion des "Wortgefechte"-Ensembles des Hamburger Sprechwerks

Mit: Ines Nieri, Stephan Arweiler, Joachim Liesert und Jasmin Buterfas.
Erschienen im Rowohlt Theater Verlag.

Ein Paar Pantoffeln unterm Bett bestärken Gregs Verdacht, dass er nicht der Einzige im Leben seiner Freundin Ginny ist. Heimlich folgt er ihr zum vermeintlichen Haus ihrer Eltern, wo er bei ihrem Vater um ihre Hand anhalten will. Unglücklicherweise trifft er dort vor Ginny ein, und Philip, dem er seine Heiratspläne vorträgt, ist keineswegs Ginnys Vater, sondern ihr ehemaliger Chef und Geliebter, den sie besuchen will, um die Affäre zu beenden. Philip wiederum hegt Zweifel an der Treue seiner Frau Sheila und nimmt automatisch an, dass Greg sie heiraten möchte. Dem kann er nicht zustimmen, ist aber damit einverstanden, dass Greg und Sheila miteinander leben. Greg, der Ginny meint, findet Philips väterliche Haltung verständlicherweise merkwürdig. Als Ginny auftaucht, eskalieren die Missverständnisse.

„Halbe Wahrheiten“ ist eine Verwechselungsfarce voll von intelligenten Dialogen und typisch britischem Humor. Die vier Figuren reden so großartig aneinander vorbei, dass das Stück eine Freude für Publikum und Schauspieler gleichermaßen ist.

Das Ensemble Nieri/Arweiler/Liesert/Buterfas arbeitet seit Jahren immer wieder gemeinsam für die „Wortgefechte“-Produktionen des Hamburger Sprechwerks. Dies ist ihre erste Produktion als eigenständige Theatergruppe.

Diese Produktion wurde gefördert vom Bezirksamt Hamburg-Mitte.

Kartenpreise:
VVK: 20,50 €, ermäßigt 12,80 € (incl. VVK-Gebühren)
AK: 22 €, ermäßigt 13,50 €


Fr 20.12.2019 um 20 Uhr
Sa 21.12.2019 um 20 Uhr
 

 

Zurück