20 Uhr: Andrea Volk: Feier-Abend! Büro und Bekloppte

Foto: Britta Schüßling
Kabarett

Überleben 4.0 - mit Alkohol und Achtsamkeit
Andrea Volk mit Tipps und Tricks zum Überleben im Büro 4.0 Was kann man tun gegen den Flächennutzungsplan am Kühlschrank? Wie Meetings schöner aussitzen? Und wie praktiziert man den Digitalen Wandel, wenn das ‚Kompetenzteam‘ aus mehr Nullen als Einsen besteht? Kabarettistin Volk lässt den Krieg am Kopierer eskalieren, übt mit Bio-Susanne Achtsamkeitstrainings und verwandelt sich im Kampf gegen Bürokraten-Terror in Erich Honecker. Steht doch im Büro das große Fragezeichen im Vordergrund. WARUM gibt es mehr Häuptlinge als Indianer, mehr Meetings als Zeit zum Denken, mehr Software als Lösungen? WARUM muss man am Telefon so oft sagen: „Kann ich Ihnen helfen?“, wenn man doch in 90% der Fälle weiß, da ist nichts mehr zu machen? WER erfindet Begriffe wie ‚Information der Abteilung Honorare und Lizenzen über die Kostenschlüssel für die Reisekosten-Abrechnung‘? Und WIE kann man den aufhalten? Urkomisch, bitterernst und mit Mittagspause in der Tagespolitik: ‚Feier-Abend! Büro und Bekloppte‘.
 
PRESSEREAKTIONEN:
"„Die Jeanne d'Arc der globalen Bürowelt kreierte augenzwinkernd und wortgewandt den alltäglichen Bürokosmos, den wir alle kennen. Sie sezierte den Wahnsinn zwischen Meeting und Survival-Programm und präsentierte auf sympathische, kumpelhafte Art das Überleben eines jeden einzelnen im Büro. Mit ihrer „Ruhrpottschnauze“ schleuderte sie die Pointen nur so heraus und traf damit gezielt da, wo sie manchmal auch wehtun können - sehr zur Freude des Publikums.“ (Gränzbote, Claudia Steckeler 09/04-2019)
 
"Mit schwarzem Humor und einer gehörigen Portion Selbstironie weist die gebürtige Duisburgerin ihren Zuhörern Wege aus der Arbeitskrise" (Kölner Stadtanzeiger, Hanna Bender 5.3.18)

„Mit der Kabarettistin und Schriftstellerin Andrea Volk erlebte das zahlreich erschienene 'Kulturgarage'-Publikum den normalen Bürowahnsinn und kam aus dem Lachen nicht mehr raus." (WR Ennepetal 13.08.18)

"Die Anekdoten der Kabarettistin sind kaum mehr Erzählungen als vielmehr ein satirisches Theaterstück, bei dem die unterschiedlichen Charaktere von nur einer Person gespielt werden... Absurd vertraut". (LZ Bad Salzuflen 11.09.18)
 
„Andrea Volk gelingt die Gratwanderung zwischen deftiger Comedy und feiner Satire meisterlich. Eine Kabarettistin abseits ausgetretener Pfade, die Gender-Rollen benennt, ohne sich selbst davon in die Schublade stecken zu lassen, eine genaue Beobachterin und treffsichere Komödiantin.“ (Rheinische Post & NRZ Dinslaken, Bettina Schack, 20.02.2018)
 
„Temporeiche Satire-Show – überaus witziger Abend“ (Kölnische Rundschau, 03.02.18 WE- Ausgabe)
 
"Wenn Andrea Volk redet, bleibt kein Auge trocken, so gelungen beschreibt sie die Personen und Situationen" - "Die Zuhörer kommentierten die urkomischen Ausfälle mit Begeisterung" (Solinger Tageblatt, Karl-Rainer Broch 14.10.17)

Andrea Volk
Die im Ruhrgebiet aufgewachsene Volk überzeugt auf der Bühne und im TV. Die ehemalige Journalistin veröffentlichte drei Bücher und zwei Hörbücher bei den renommierten Verlagen Eichborn, Heyne und Hoffmann & Campe. Andrea war zu Gast bei Gerburg Jahnkes ‚Ladiesnight‘, im Kölner Treff bei Bettina Böttinger und bei Frank Elstners ‚Menschen der Woche‘ und anderen Formaten von RTL, WDR, HR, ZDF, SWR.
2018 wurde Andrea in die Förderung des NRW Kultursekretariats aufgenommen, gewann am Sylvester 18/19 den Niedersächsischen Laubenpieper und im April 19 den 2.Platz und Publikumspreis der Tuttlinger Krähe 2019. Andrea war in der ARD am 5.3.2020 in der Ladies-Night zu sehen sein; außerdem zum 3. Mal in der Hessischen Weiberfastnacht. Beim renommierten Köln-Comedy-Festival spielt sie in der ‚Nacht der Preisträger‘ am 9.11.19 live auf der Bühne des Gloria-Theaters.

Kartenpreise:
VVK: 20,50 €, ermäßigt 12,80 € (incl. VVK-Gebühren)
AK: 22 €, ermäßigt 13,50 €

Fr 28.08.2020 um 20 Uhr
 

Zurück