20 Uhr: 7. Hamburger Zaubernächte - Ingo Oschmann

Ingo Oschmann
Die Hamburger Zaubernächte
 
Der Organisator Wittus Witt ist ein renommierter Zauberkünstler, der sich besonders für die Kunst des Zauberns einsetzt. Er gilt als Protagonist im Bereich der Theater-Zauberkunst, die er seit Anfang der 1990er Jahre auf Bühnen gebracht hat, die bislang der Zauberkunst verschlossen waren. Sein Stück „Schöner Schein“ wurde in München mt der TZ-Rose ausgezeichnet. Seit 2012 unterhält er eine Kunst-Galerie in Hohenfelde, Galerie-W, in der er wechselnde Ausstellungen zur Kunst in Verbindung mit der Zauberkunst präsentiert. Seit 1999 gibt er die Fachzeitschrift für Zauberkunst, „Magische Welt“, heraus, die jeden zweiten Monat etwa 3000 Zauberkünstler im In- und Ausland erreicht. Seine beiden Publikationen „Taschenspieler-Tricks“ und „Zaubern und Verzaubern“ gehören zu den Standardwerken der Zauberkunst.
2004 organisierte Wittus Witt zum ersten Mal ein Zauber-Theater-Festival im Theater Mülheim an der Ruhr. Das Festival wurde bis 2007 insgesamt viermal ausgetragen. Nach Witts Umzug nach Hamburg wurden die Hamburger Zaubernächte ins Leben gerufen, die 2011 und 2012 im Kellertheater Hamburg veranstaltet wurden. 2013 wurden sie gemeinsam mit der 5. europäischen Zauber-Historiker-Konferenz im Spiegelsaal des Museums für Kunst & Gewerbe Hamburg ausgetragen; seit 2014 sind die Zaubernächte im Hamburger Sprechwerk beheimatet.
 
Die Künstler
 
Donnerstag, 14. September 2017, 20:00 Uhr
Ingo Oschmann
Ingo Oschmann ist Zauberkünstler, Kabarettist und Autor. Er ist durch zahlreiche Fernsehauftritte (u. a. NDR-Talkshow) deutschlandweit bekannt. Seine Programme zeichnen sich durch eine strenge Konzeption aus, in der er fließende Übergänge von einer Sequenz zur anderen findet. Dies wird besonders deutlich bei seinem Stück „Wort-Satz-Sieg“, das auf den ersten Blick choatisch wirkt, sich aber zum Schluss logisch ineinander fügt. Das Stück ist bei allen Spontanitäten, die das Progamm lebendig werden lässt, bis ins kleinste Detail durchdacht. Zauberkunst wird intelligent und unterhaltsam präsentiert und zu einer theatralen Spielshow geformt.
 
Freitag, 15. September 2017, 20:00 Uhr
Martin Sierp
Der aus Berlin stammende Martin Sierp hat sich einer besonders anspruchsvollen Sparte in der Zauberkunst verschrieben, die zu oft mit dem Wort „Comedy“ abgewürdigt wird. Aber Comedy kann auch hintersinnig und fein-ironisch Dinge zum Wirken bringen. Martin Sierp spielt in seinem Stück „Zum Anbeißen“ gekonnt mit den Wahrnehmungen der Zuschauer. Wenn er im zweiten Teil in Kostüm und Maske als „ernster“ Vampier auftritt, führt er den Zuschauern auf sensiblem Weg eine Absurdität vor, die sich voller beißender Ironie zeigt. Es ist das Pendant zur Figur des Karl Lagerfeld, die er bereits davor mit einem verblüffenden Zauberkunststück karikiert.
 
Samstag, 16 September 2016, 16:30 Uhr
Wittus Witt
Wittus Witt ist der Pionier der Theater-Zauberkunst. Im Laufe der Zeit hat er fünf verschiedene Programme gespielt, mit denen er als erster deutscher Zauberkünstler in Theatern gastierte, die nie zuvor Zauberkünstlern offen standen. Seine Programme sind dramaturgisch durchdacht. Eloquent und gekonnt nimmt er seine Zuschauer auf eine Reise in die Zauberkunst und lässt die Gäste an einigen Stellen immer wieder auch hinter die Kulissen blicken. Witt zeigt auf diese Weise, dass es in der Zauberkunst nicht (nur) um das Geheimnis geht, sondern um die Kommunikation mit den Zuschauern.
Bei den 7. Hamburger Zaubernächsten spielt er sein aktuelles Programm „Nur der Schein trügt“.
 
Samstag, 16. September 2016, 20:00 Uhr
Pius Maria Cüppers
Der aus Nürnberg kommende Cüppers ist studierter Schauspieler. Er spielt fest am Theater Nürnberg und tritt zusätzlich professional mit seinen Zauber-Theaterprogrammen auf. Er war bereits Gast beim ersten von Wittus Witt organisierten Zauber-Theater-Festival in Mülheim a. d. Ruhr (unter Leitung von Dr. Roberto Ciulli). In Hamburg wird er sein aktuelles Stück „Alles Illusion“ spielen, in dem er gekonnt in verschiedene Rollen schlüpft und in und mit deren Karaktären zaubert.
 
Kartenpreise:
VVK: 24,90 €, ermäßigt 19,40 € (incl. VVK-Gebühren)
AK: 26 €, ermäßigt 20 €
Der 3-Nächte-Pässe für alle Shows kann für 105 € beim Hamburger Sprechwerk bestellt werden (info@hamburgersprechwerk.de).
 

Zurück