Aufführung der Theaterakademie, Studiengang STR

Die Theaterakademie (Studiendekanat II)

Studiengangsübergreifende Theaterpraxis. Von Anfang an.

Erfolg und besondere Attraktivität der Theaterakademie liegen in der zweigleisigen Ausbildung und in der transdisziplinären Vernetzung aller theaterrelevanten Studiengänge. Neben dem vertiefenden theoretisch-wissenschaftlichen Unterricht gliedert sich das Studium von Anfang an in studiengangübergreifende Projekte, deren Anforderungen sich im Laufe der Studiensemester erhöhen.

Regisseure, Sängerinnen, Schauspieler und Dramaturginnen arbeiten in Probebühnen und Studios für einzelne Projekte zusammen. Dozenten begleiten intensiv diese Lern- und Forschungsprozesse sowie die inhaltlichen Diskurse. Neben vielen kleinen Szenenstudien entstehen jährlich circa 40 mittlere bis größere Theaterproduktionen, die mehrfach präsentiert werden.

Die Nähe zu den Instrumental-Studiengängen, den Dirigenten und Komponistinnen der Hochschule bildet eine einmalige Lernlandschaft, ein Lernkosmos, in dem Studierende ihre individuelle künstlerische Persönlichkeit in kreativen Prozessen ausbilden können.

Regie Schauspiel

Bachelor of Arts

Das Studium Regie Schauspiel bietet ein breit gefächertes Angebot zur Einführung und weiteren Spezialisierung in verschiedenen theatralen Ausdrucksbereichen: Im ersten Jahr stehen szenisch-choreographische Projekte sowie Szenenstudien im Zentrum der Ausbildung. Das Hauptstudium vermittelt Erfahrungen in Stück-Entwicklung, Projekt-orientiertem Arbeiten, Performance-Strategien, Site-Specific Erkundungen, Schauspiel- und Improvisationstechniken sowie kollektivem Arbeiten. Workshops zu ausgewählten Themengebieten (Lichtgestaltung, Einsatz von Video, Inklusions-Theater, Kinder-und Jugendtheater, Chorisches Sprechen, Maskenspiel, Biomechanik) ergänzen und vertiefen die Arbeit in der ersten wie zweiten Studienphase. Zudem finden regelmäßige Exkursionen, Festival-Begleitungen und Austauschprojekte mit kooperierenden auswärtigen Ausbildungsstätten statt, wie z.B. mit der Universität der Künste, Graz. Die Absolventen können sich am Ende ihres Studium in der Freien wie in der Stadt- und Stadttheater-Szene mit ihrer individuellen Phantasie und Regiesprache beruflich einbringen.

 

Zurück