von Konstanze Ullmer

Liebe Freunde und Freunde meiner Freunde,

es ist mir eine schiere Freunde die Freunde des Sprechwerks auf unsere kommenden Highlights hinzuweisen.
 
Natürlich - jede Vorstellung hier ist ein Highlight für eines unserer vielen Publikümmer.
Morgen Sa 01.06.19 um 19 Uhr haben wir beispielsweise den Chor MUSIC ROCKS! mit dem Abend BE OUR GUEST, und der ist ein Highlight für so viele Menschen, dass er bereits ausverkauft ist.
 
Eines meiner persönlichen Hightlights ist am Mi 05.06.19 um 20 Uhr, wenn unsere Eigenproduktion TATORT KUNST von Isabelle McEwen zum letzten Mal aufgeführt wird, da steht nämlich neben der großartigen Schauspielerin Rana Farahani und dem unglaublichen Jazz-Schlagzeuger Dirk Dhonau auch mein Kompagnon und Mit-Intendant Andreas Lübbers auf der Bühne, und das lohnt sich auf jeden Fall!
 
Einen Tag später Do 06.05.19 um 20 Uhr improvisieren unsere Improtheater-Highlighter DIE ZUCKERSCHWEINE wieder erfolgreich das Publikum an die Wand. Wir haben so manches Mal nach der Vorstellung kleine Lach-Pfützen unter den Zuschauerstühlen gefunden. Soviel dazu.
 
Und Pfingsten dann, am So 09.06.19 um 20 Uhr, spielen meine Wortgefechte-Schauspieler Jasmin Buterfas, Ines Nieri, Stephan Arweiler und Joachim Liesert die furztrockene britische Komödie HALBE WAHRHEITEN von Alan Ayckbourn. Am 09.06. ist Premiere, am Pfingstmontag 10. um 18 Uhr und Do 13.06.19 um 20 Uhr sind sie auch nochmal zu sehen. Und weil ich mir bereits eine äußerst witzige Probe ansehen durfte, ist dies mit Grund mein persönlich allerhighstes Light im Juni.
 
There's a light
over at the Frankenstein place
There's a li-ha-ha-ha-ha-ha-ha-hight
burning in the fireplace
There's a light,light
in the darkness of everybody's life
 
(Na, wer erkennt's?)
 
Herzliche Grüße aus dem Frankensteins Sprechwerk
 
Konstanze Ullmer

 

 

Infos zum Stück

von Konstanze Ullmer

Liebe Freunde des zeitgenössischen Tanzes,

liebe Freunde des Experimentellen, des Ungewöhnlichen und des Neuen im Alten,
 
was ist ein Kanon?
Ein Lied, bei dem die Sänger nicht gleichzeitig, sondern versetzt einsetzen, dabei aber dieselbe Melodie singen. "Bruder Jakob, Bruder Jakob, schläfst du noch? Schläfst du noch?..." Kennen Sie noch? Oder "Hee-oh, spann den Wagen an, sieh, der Wind treibt Regen übers Land..." Hab' ich geliebt als Kind und dann später stundenlang im Auto mit meinen Kindern gesungen.
Können Sie sich einen Kanon als Tanz vorstellen?
Jascha Viehstädt hat natürlich kein Volkslied als Basis seiner Choreografie TABLEAU genommen. Er arbeitet mit dem experimentellen Multi-Instrumentalisten Aidan Baker und dem Szenographen Takaya Kobayashi zusammen, und die Melodie des Kanons kann man nicht hören, sondern sehen. Ich finde, das lässt einen sehr spannenden und ungewöhnlichen Tanzabend erwarten.
Neugierig geworden? Ich hoffe.
Am 16.05.19 um 20 Uhr feiert TABLEAU - KANON FÜR VIER TÄNZER*INNEN Premiere.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Konstanze Ullmer
(gerade im Urlaub in Dänemark - aber in Gedanken immer im Sprechwerk)

Infos zum Stück

von Konstanze Ullmer

Liebe Freunde von Theater mit Inhalt,

 am Freitag 08.03.19 um 20 Uhr findet wieder unsere wirklich sehenswerte Vorstellung TATORT KUNST von Isabelle McEwen bei uns statt. Ich weiß nicht, wie ich sie beschreiben soll: Sie ist bezaubernd trotz des intellektuellen Themas vielleicht? Oder: Wie gefährlich ist Kunst, wenn sie keine Hure sein will?
 
Und am Sonntag 17.03.19 um 18 Uhr können Sie zum allerletzten Mal mein Stück ENTWAFFNUNG sehen. Es beschäftigt sich mit der Schuldfrage im radikalen Widerstand der 80er Jahre. Hat sich rückblickend der Kampf gelohnt? War der Preis Gefängnis und Verlust der Familie es wert?
 
Ich würde mich freuen, wenn Sie kämen täten. Kommen tuten. Oder so.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Konstanze Ullmer

Infos zum Stück