von Konstanze Ullmer

Liebe Freunde der Elektronik,

der Autor und Regisseur Falk Richter ist Ihnen ein Begriff? Ist ein gewachsener Hamburger (um den Lokalpatriotismus ein wenig zu bauchpinseln).
Vor einem Jahr produzierten wir sein Stück "Im Ausnahmezustand", als Teil unserer "Wortgefechte"-Reihe. Und ein Wortgefecht war es auch. Aktuell, politisch, brisant, so wie Falk Richter eigentlich immer ist. Gab richtig gute Kritiken.
Fast zeitgleich hatte in Berlin sein Stück "Fear" Uraufführung, in dessen Folge er Morddrohungen bekam. Politiker von CDU und AFD zogen vor Gericht gegen das Stück - und verloren.
In Berlin inszeniert er jetzt selbst sein neuestes Stück "Verräter. Die letzten Tage", bevor er dann ans Hamburger Schauspielhaus als Hausregisseur wechselt.
 
Und da das Sprechwerk ja gerne am Puls der Zeit ist, bringen auch wir ein Falk-Richter-Stück.
Produziert von der Gruppe Genbu-Arts hat sein Stück ELECTRONIC CITY am 28.04. bei uns Premiere.
Übermorgen. Und dann auch überübermorgen. Und über-über-übermorgen.
Immer um 20 Uhr.
Wer also die Reise nach Berlin nicht schafft, aber trotzdem wissen will, welchen Geschmack seine Stücke haben, kann ja erstmal auf einen Appetithappen zu uns kommen.
 
Hier übrigens noch ein ganz schickes Interview mit Richter:
http://www.berliner-zeitung.de/kultur/theater/interview-mit-falk-richter-mit-wuttiraden-und-hassattacken-gegen-den-rechtspopulismus-26758004
 
Ach so - und weil manche Leute ja auch abgeschreckt sind von zu viel Politik zu Uhrzeiten, wo das Hirn intellektuell gerade noch GNTM gewachsen ist, sei hier gesagt: Es geht auch um Sex! (Sex geht doch immer! Gerade zu später Stunde, oder?)
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Konstanze Ullmer
Intendanz
Hamburger Sprechwerk
Klaus-Groth-Str. 23
20535 Hamburg
FON Büro: 040 - 24 42 39 - 30 / -32
FON Tickets NEU: 040 - 69 65 05 05
mail: info@hamburgersprechwerk.de
web: www.hamburgersprechwerk.de

Infos zum Stück